Hintergrundbild

 Über uns

 

Integration Erneuerbarer Energien, verlustarme Energieverteilung und effiziente Energienutzung durch hybride Ortsnetzspeichersysteme

Im Energiemix der Zukunft spielen Erneuerbare Energien eine zunehmende Rolle. Maßgeblichen Anteil werden die Energien aus Wind und Sonne haben. Doch die fluktuieren, denn es hängt von Wetter und Tageszeit ab, wie viel Strom ins Netz eingespeist wird. 

Da im Stromnetz Erzeugung und Verbrauch jederzeit im Gleichgewicht sein müssen, sind Technologien zur Energiespeicherung sowie zur Regelung und Erzeugung von Verbrauchern notwendig.

Strom könnte zukünftig nicht nur in Großspeichern zentral, sondern auch dezentral gespeichert werden, bei den Verbrauchern zuhause – etwa direkt in Lithium-Batterien oder aber indirekt durch intelligente Stromerzeuger und -verbraucher. Regeln soll dies eine Kombination aus Soft- und Hardware, die Fraunhofer-Forscher in dem Übermorgen-Projekt »Der hybride Stadtspeicher« entwickeln. Das Konzept der hybriden Stadtspeicher umfasst sowohl die Strom- als auch die Wärmeerzeugung.

18. Juli 2011 - Journalistenreise der EnergieAgentur.NRW

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze: »NRW-Forschungslandschaft ist bereit für die Energiewende«

pfeil Presseinformation inkl. Fotomaterial